Laborwind

About This Project

LaborWind ist die Familie von Bearbeitungszentren, die für Anwendungen entwickelt wurden, die die größten Arbeitsfelder erfordern, insbesondere für die vertikale Z-Achse.

Die bewegliche “hängende” Querkonstruktion auf Seitenstützen aus Stahl- oder ermöglicht das Abdecken großer Arbeitsflächen, ohne die Grundstruktur der Maschine zu überlasten. Die Maschine ist mit Spindeln von unterschiedlicher Leistung und Konfigurationen von Werkzeugmagazinen erhältlich. In den Ausführungen mit langen Verfahrwegen in Längsrichtung kann die Maschine auch mit einem doppelten beweglichen Querträger und einer unabhängigen räseinheit ausgestattet werden, um die Produktionskapazität zu verdoppeln.
 

 
LaborWind ist die Lösung für die Bearbeitung von Teilen und Modellen von Windkraftanlagen, aber auch eine alternative Option für Anwendungen im Schiffbau.
 

 

Technische Daten

Achsenhübe Axes Speed
X 8.000 -10.000 – 15.000 mm
20.000 – 30.000 – 40.000 mm
80 m/min
Y 4.000 – 5.000 – 6.000 mm
6.500 – 7.500 – 8.000 mm
80 m/min
Z 2.500 – 3.000 -3.500 mm
4.000 – 4.500 – 8.000 mm
40 m/min
A(*) +/- 120° 40 m/min
C(*) +/- 365° 30 m/min

 
HINWEISE: (*) Variabel je nach Kopftyp

 
 

Spindeleigenschaften

Leistung 22 – 30 kW
Drehmoment 28 – 45 Nm
Drehzahl 12.000 – 30.000 rpm

 

Materialien

Verbundwerkstoffe
Harz
Holz
Aluminum

Category
aerospace, äolisch, Automobilindustrie, CNC-Fräsen, CNC-Fräsen, CNC-Fräsen, Schienenfahrzeugbau, Schiffbau